*
Top
blockHeaderEditIcon


 

Durch anklicken der Wiedergabetaste ist das Glockengeläute der Kirche Aetingen zu hören.

 


(Die nachfolgenden Angaben/Auszüge stammen aus dem Buch "Aetingen" von Peter Lätt, Ausgabe 2006)

Kirche AetingenKirche

In Urkunden wird die Kirche Aetingen um 1266 erstmals erwähnt.
Es müssen jedoch schon im 10. Jahrhundert  Gotteshäuser bestanden haben.
1977/1978 wurde die Kirche renoviert. Grabungen zeigten dabei auf, dass vom Frühmittelalter (ca. 10./11. Jahrhundert) bis zur heutigen spätgotischen Anlage, erstellt zwischen 1502 und 1510, vier Vorgängerkirchen existiert haben müssen.
Die heutige Kirche wurde insgesamt drei Mal umgebaut. Die Restauration von 1977/1978 gab ihr wieder Ursprüngliches zurück.

 
Pfarrhaus AetingenPfarrhaus

Zum Kirchenbezirk Aetingen gehören nebst der Kirche das Pfarrhaus, die ehemalige Pfarrscheune und der Zehntenspeicher. Das heutige Pfarrhaus wurde 1654 erstellt und 1957 innen und aussen umfassenden renoviert. Zu diesem Zeitpunkt soll es in einem sehr schlechten Zustand gewesen sein, dass man sogar einen Abbruch in Betracht zog.

 
Kirchgemeindehaus AetingenKirchgemeindesaal

Die Pfarrscheune, 1794 errichtet, wurde in den 60er-Jahren des 20. Jahrhunderts zu einem Kirchgemeindesaal umgebaut.

Das Kirchgemeindehaus steht auch zur externen Benutzung zur Verfügung.

Benutzungsordnung
>> Reservation Kirchgemeindesaal Aetingen

 
Verwaltung AetingenVerwaltung

Am Platz des heutigen Speichers stand früher, aus  dem Jahre 1746, ein Ofenhaus. 1832 wurde der Speicher mit Getreide-Kästen gebaut – auch eine Unterweisungsstube befand sich in diesem Gebäude.
Heute dient der Speicher der Kirchgemeinde als Archiv und seit 2009 ist das Verwaltungsbüro darin untergebracht.


 
LiftLift

Neben dem Kirchgemeindesaal befindet sich ein Lift. Dadurch ist der Zugang zur Kirche auch für gehbehinderte und auf einen Rollstuhl angewiesene Personen gewährleistet.


 


 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail